© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2012
Aktuelle Berichte und Informationen
News
Laden...
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Sportheim-Gaststätte!
Spielberichte Saison 2022/23 Vorrunde Spielberichte Saison 2021/22 Spielberichte Saison 2019/21 Spielberichte Saison 2018/19 Spielberichte Saison 2017/18 Vorrunde Spielberichte Saison 2017/18 Rückrunde Spielberichte der Saison 2016/17 Spielberichte Rückrunde Saison 2022/23 Kreisliga West VfR Jettingen 2 - TSV Offingen I 1:0 (0:0) A-Klasse West 2 TSV Offingen 2 - SV Freihalden I 1:2 (1:0) Torschütze: Jonas Schmidt-Ferbar Kreisliga West TSV Offingen I -SC Altenmünster I 3:0 (2:0) Torschützen: Julian Riederle, David Süß und Ismail Bülbül Auch im letzten Heimspiel des Jahres konnte der TSV Offingen in der Festung im Mindelbogen nicht bezwungen werden. In 9 Spielen konnte der TSV satte 21 Punkte ergattern und rangiert damit auf Rang drei der Heimtabelle der Kreisliga West. (6 Siege, 3 Unentschieden) Im Rückspiel gegen den Bezirksligaabsteiger aus Altenmünster ließ der Gastgeber zu keinem Zeitpunkt des Spiels Zweifel am Heimsieg aufkommen. Nach einem druckvollen Beginn nutzte TSV- Spielertrainer Julian Riederle eine gut getretene Ecke von Lukas Kircher zur frühen Führung. Sein Schuss wurde abgefälscht und war damit für SCA-Keeper Schmid unhaltbar. (6. Minute) Der ehemalige TSV- Spieler (2016 2019) war mit Abstand der beste Akteur seiner Mannschaft und verhinderte mehrmals mit starken Paraden weitere Tore der Offinger Sturmreihe.Kurz darauf vergab der SCA seine einzige Torchance in dieser Partie. Spielertrainer Markovic-Mandic konnte sich im Strafraum gegen mehrere TSV-Verteidiger behaupten und den Ball für einen Mannschaftskameraden in den Rückraum ablegen. Der SCA-Stürmer schlenzte den Ball aber gut einen Meter über das Tor von TSV-Torhüter Wild. Anschließend waren die Gastgeber wieder tonangebend, spielten teilweise tollen Angriffsfußball, verpassten es aber immer wieder den entscheidenden Pass zu spielen oder die Abschlüsse mit letzter Konsequenz aufs Tor zu bringen. Unter anderem setzte David Süß, nach überragender Vorarbeit von TSV-Sturmtank Bülbül, einen Schuss freistehend gut einen Meter neben den Pfosten. Doch die beiden Angreifer sollten es wenige Zeigerumdrehungen vor dem Halbzeitpfiff besser machen. Nach einem Einwurf auf Ismail Bülbül konnte dieser den Ball im Strafraum behaupten und auf David Süß ablegen. Die Nummer 6 des TSV Offingen überlegte nicht lange, nahm den Ball direkt und lupfte ihn über den überraschten SCA- Keeper Schmid ins Tor. Damit konnte der Gastgeber mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Halbzeitpause gehen.In der zweiten Halbzeit verpassten es die Mannen von Spielertrainer Riederle für klare Verhältnisse und eine Aufbesserung des Torverhältnisses zu sorgen. Vor allem, da der SCA nach zwei Verletzungen und nur einem verfügbaren Auswechselspieler, die Partie gut 30 Minuten in Unterzahl bestreiten musste. Das Spiel plätscherte größtenteils nur noch vor sich hin, der TSV verwaltete das Spiel, ließ keine Torchance der Gäste mehr zu, schaffte es aber nur noch ein weiteres Mal ein Tor zu erzielen. Nach einem öffnenden Pass von Abwehrchef Smolka konnte sich Ismail Bülbül von seinem Bewacher lösen und mit einem harten, platzierten Schuss für das letzte Tor des Tages zum 3:0 Endstand sorgen. Zwei Aufreger hatte die Partie noch vorzuweisen. Ein Tor von Einwechselspieler Christian Herbolzheimer wurde nach einer vermeintlichen Abseitsstellung vom Vorlagengeber Aydin Bülbül zurückgepfiffen. Zudem pfiff der Schiedsrichter fälschlicherweise keinen indirekten Freistoß für die Gäste im TSV-Strafraum, nachdem Torhüter Wild einen zu kurzen Rückpass in Bedrängnis in die Hände aufgenommen hatte.Im letzten Spiel vor der Winterpause ist der TSV Offingen beim starken Aufsteiger aus Jettingen zu Gast. Im Hinspiel konnte die junge Reserve des Bezirksligisten den TSV im Mindelbogen ärgern und einen verdienten Punkt entführen. Deshalb sollte die Mannschaft den derzeitigen Tabellenachten nicht unterschätzen und noch einmal alle Kräfte für dieses wichtige Spiel mobilisieren. A-Klasse West 2 TSV Offingen 2 -SpVgg Bachtal 2 2:1 (0:1) Torschützen: Philipp Wolf, Laurin-Noel Mayer Endlich konnte die zweite Mannschaft des TSV wieder einen Sieg einfahren. Nach drei sieglosen Wochenenden In Folge, gelang es dem Team um das Trainergespann Bender Schwarzmann, letzte Woche endlich wieder einen Dreier zu verbuchen. Mit dem Heimsieg über den Tabellendritten SpVgg Bachtal II, konnte der Anschluss ans Tabellenmittelfeld wiederhergestellt werden.Dank einer sowohl kämpferisch als auch spielerisch starken Leistung drehten die Offinger eine 0:1 Pausenführung der Gäste in der zweiten Spielhälfte. In der 70. Spielminute gelang den Hausherren durch einen direkten Freistoßtreffer von Phillip Wolf der hochverdiente Ausgleich. Im Anschluss hatten die Gäste nicht mehr viel entgegenzusetzten und so sorgte der eingewechselte Laurin-Noel Mayer nur fünf Minuten später für den 2:1 Siegtreffer. Nach einem gut herausgespielten Angriff über die rechte Seite, hatte Mayer wenig mühe die flache Hereingabe zu verwerten.In der Schlussphase stand vor allem der Kampf im Vordergrund und auch in dieser Disziplin dominierte der TSV das Spiel. Am Ende bedeutet dieser wichtige Sieg für die Offinger auch den weiteren Ausbau des Abstandes auf die Abstiegsränge.Im letzten Spiel vor der Winterpause empfängt der TSV Offingen II den SV Freihalden am Sonntag den 13. November um 14 Uhr im Mindelbogen. Mit einem erneuten Sieg könnte man bis auf drei Punkte an die sechstplatzierten Freihaldener heranrücken. Kreisliga West SV Mindelzell I - TSV Offingen I 0:1 (0:0) Torschütze: Julian Riederle Im Jahr 1988 war bis auf Defensivspezialist Aydin Bülbül und Abteilungsleiter Manfred Schuster noch kein derzeit im Kader stehender Akteur des TSV Offingen geboren. Aus diesem Jahr datiert der letzte Sieg der Rot-Schwarzen auswärts in Mindelzell. Allein dieser Fakt sollte der Mannschaft aufzeigen, wie hoch sie diesen Erfolg einschätzen können. Auch wenn es kein spielerischer Leckerbissen war, den die gut 100 Zuschauer auf dem Sportgelände des SV Mindelzell von beiden Mannschaften serviert bekamen letztendlich holten die Offinger verdient die drei Punkte. Die Partie spielte sich größtenteils zwischen den beiden Strafräumen ab, wobei der TSV ein klares Chancenplus verzeichnen konnte, da die Heimmannschaft nicht einen einzigen Abschluss auf das Gehäuse von Patrick Wild zu Stande brachte. Lediglich bei Ecken und Standards kam ein Hauch von Torgefahr in den TSV-Strafraum. Die größten Chancen der Partie vergaben Ismail Bülbül mit einem Schuss aus dem Rückraum und Gabriel Danzl in einem direkten Duell mit dem SVM-Schlussmann. Die Vorarbeit zu beiden Gelegenheiten steuerte der gut aufgelegte Lukas Kircher bei. Er kam nach der Halbzeit für den angeschlagenen Philipp Schönberger in die Partie. Für das Tor des Tages benötigte der TSV dann aber doch etwas Glück. Nach einer Standardsituation bekamen die Mindelzeller den Ball nicht geklärt, woraufhin dieser bei Flügelstürmer Jannik Karg landete. Er fackelte nicht lange und schoss den Ball aufs Tor. Da ein Verteidiger den Ball noch entscheidend abfälschte, senkte er sich gefährlich für SVM-Keeper Müller aufs Tor. Er konnte ihn zwar parieren, jedoch nicht festhalten oder aus der Gefahrenzone bugsieren. Den Abpraller verwertete TSV-Spielertrainer Riederle gedankenschnell aus kurzer Distanz (79. Spielminute). Die verbleibenden 10 Minuten spielte die Gästemannschaft routiniert und souverän von der Uhr. Für den letzten Aufreger der Partie sorgte der Schiedsrichter, der die gesamten 90 Minuten eine schwache Leistung ablieferte. Er stellte den Mindelzeller Fabian Steinle nach einem Allerweltsfoul in der 85. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. A-Klasse West 2 FC Günzburg 2 - TSV Offingen 2 3:0 (0:0) Am vergangenen Samstag war die zweite Garde des TSV Offingen beim FC Günzburg II zu Gast. Trotz einer engagierten Leistung gelang es den Offingern erneut nicht zu punkten. In der ersten Halbzeit gelang es noch das 0:0 Unentschieden zu halten. Während einer Unterzahl, die durch eine zehn Minuten Zeitstrafe entstanden war, wurde der Druck durch die Kreisstädter dann zu groß. Andreas Buchta und Dardan Kelmendi entschieden mit Ihren Toren in der 58. und der 62. Minute das Spiel. Nach diesem Rückstand gelang es den Gästen aus Offingen auch in Gleichzahl nicht mehr in die Partie zurückfinden. Den frühen Schlusspunkt der Begegnung setzte Yahyamurat Dinc bereits in der 75. Minute. Mit dieser 3:0 Niederlage findet sich der TSV Offingen zwei auf dem 12. Platz der A-Klasse West zwei wieder. Mit nur noch sechs Punkten Vorsprung auf den Abstiegs-relegationsplatz ist die Mannschaft nun voll im Abstiegskampf angekommen. Hoffnung sollte den Offingern geben, dass mit einem Sieg im letzten Heimspiel 2022 gegen die SpVgg Bachtal II (derzeit Tabellenplatz 3) der Anschluss an das Tabellenmittelfeld bereits wiederhergestellt werden könnte.
Laden...
Spielberichte Saison 2022/2023
Ergebnisse in der Rückrunde Kreisliga West VfR Jettingen 2 - TSV Offingen I 1:0 (0:0) TSV Offingen I -SC Altenmünster I 3:0 (2:0) Torschützen: Julian Riederle, David Süß und Ismail Bülbül SV Mindelzell I - TSV Offingen I 0:1 (0:0) Torschütze: Julian Riederle A-Klasse West 2 TSV Offingen 2 - SV Freihalden I 1:2 (1:0) Torschütze: Jonas Schmidt-Ferbar TSV Offingen 2 -SpVgg Bachtal 2 2:1 (0:1) Torschützen: Philipp Wolf u. Laurin-Noel Mayer
Der TSV Offingen trauert um Max Kempter Max Kempter verstarb am 18.10.2022 nach langer schwerer Krankheit. Wir verlieren mit Ihm nicht nur einen guten Freund, Kumpel und Sportkameraden. Viele Erfolge, schöne Erinnerungen und spannende Vereinserlebnisse wurden auf den Schultern von Max mitgetragen und mitgestaltet, auch mitgefeiert. In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken bei seinen Eltern Monika und Bernhard und natürlich auch bei seiner Lebensgefährtin Monika. Max ruhe in Frieden! TSV Offingen Abteilung Fussbqll
News
Aktuelle Berichte und Informationen
Vorschau Sonntag, 26. März TSV Offingen I - FC Lauingen I 15.00 Uhr TSV Offingen 2 - FC Lauingen 2 13.15 Uhr Rückrunde der Saison 2022/23 Kreisliga West. VfR Jettingen 2 - TSV Offingen I 1:0 (0:0) A-Klasse West 2 TSV Offingen 2 - SV Freihalden I 1:2 (1:0) Torschütze: Jonas Schmidt-Ferbar Kreisliga West. TSV Offingen I - SC Altenmünster I 3:0 (2.0) Torschützen: Julian Riederle, David Süß und Ismail Bülbül Bilder vom Spiel Florian Eberle (hier bei der Auswechslung kurz vor Spielschluss) war Bester TSV-Spieler beim Spiel gegen den SC Altenmünster Auch im letzten Heimspiel des Jahres konnte der TSV Offingen in der Festung im Mindelbogen nicht bezwungen werden. In 9 Spielen konnte der TSV satte 21 Punkte ergattern und rangiert damit auf Rang drei der Heimtabelle der Kreisliga West. (6 Siege, 3 Unentschieden) Im Rückspiel gegen den Bezirksligaabsteiger aus Altenmünster ließ der Gastgeber zu keinem Zeitpunkt des Spiels Zweifel am Heimsieg aufkommen. Nach einem druckvollen Beginn nutzte TSV- Spielertrainer Julian Riederle eine gut getretene Ecke von Lukas Kircher zur frühen Führung. Sein Schuss wurde abgefälscht und war damit für SCA-Keeper Schmid unhaltbar. (6. Minute) Der ehemalige TSV-Spieler (2016 2019) war mit Abstand der beste Akteur seiner Mannschaft und verhinderte mehrmals mit starken Paraden weitere Tore der Offinger Sturmreihe.Kurz darauf vergab der SCA seine einzige Torchance in dieser Partie. Spielertrainer Markovic-Mandic konnte sich im Strafraum gegen mehrere TSV-Verteidiger behaupten und den Ball für einen Mannschaftskameraden in den Rückraum ablegen. Der SCA-Stürmer schlenzte den Ball aber gut einen Meter über das Tor von TSV-Torhüter Wild. Anschließend waren die Gastgeber wieder tonangebend, spielten teilweise tollen Angriffsfußball, verpassten es aber immer wieder den ent- scheidenden Pass zu spielen oder die Abschlüsse mit letzter Konsequenz aufs Tor zu bringen. Unter anderem setzte David Süß, nach überragender Vorarbeit von TSV-Sturmtank Bülbül, einen Schuss freistehend gut einen Meter neben den Pfosten. Doch die beiden Angreifer sollten es wenige Zeigerumdrehungen vor dem Halbzeitpfiff besser machen. Nach einem Einwurf auf Ismail Bülbül konnte dieser den Ball im Strafraum behaupten und auf David Süß ablegen. Die Nummer 6 des TSV Offingen überlegte nicht lange, nahm den Ball direkt und lupfte ihn über den überraschten SCA-Keeper Schmid ins Tor. Damit konnte der Gastgeber mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Halb- zeitpause gehen.In der zweiten Halbzeit verpassten es die Mannen von Spielertrainer Riederle für klare Verhältnisse und eine Aufbesserung des Torverhältnisses zu sorgen. Vor allem, da der SCA nach zwei Verletzungen und nur einem verfügbaren Auswechselspieler, die Partie gut 30 Minuten in Unterzahl bestreiten musste. Das Spiel plätscherte größtenteils nur noch vor sich hin, der TSV verwaltete das Spiel, ließ keine Torchance der Gäste mehr zu, schaffte es aber nur noch ein weiteres Mal ein Tor zu erzielen. Nach einem öffnenden Pass von Abwehrchef Smolka konnte sich Ismail Bülbül von seinem Bewacher lösen und mit einem harten, platzierten Schuss für das letzte Tor des Tages zum 3:0 Endstand sorgen. Zwei Aufreger hatte die Partie noch vorzuweisen. Ein Tor von Einwechselspieler Christian Herbolzheimer wurde nach einer vermeintlichen Abseitsstellung vom Vorlagengeber Aydin Bülbül zurückgepfiffen. Zudem pfiff der Schieds- richter fälschlicherweise keinen indirekten Freistoß für die Gäste im TSV- Strafraum, nachdem Torhüter Wild einen zu kurzen Rückpass in Bedrängnis in die Hände aufgenommen hatte.Im letzten Spiel vor der Winterpause ist der TSV Offingen beim starken Aufsteiger aus Jettingen zu Gast. Im Hinspiel konnte die junge Reserve des Bezirksligisten den TSV im Mindel-bogen ärgern und einen verdienten Punkt entführen. Deshalb sollte die Mannschaft den derzeitigen Tabellenachten nicht unterschätzen und noch einmal alle Kräfte für dieses wichtige Spiel mobilisieren. A-Klasse West 2 TSV Offingen 2 - SpVgg Bachtal 2 2:1 (0:1) Torschützen: Philipp Wolf und Laurin-Noel Mayer Endlich konnte die zweite Mannschaft des TSV wieder einen Sieg einfahren. Nach drei sieglosen Wochenenden In Folge, gelang es dem Team um das Trainergespann Bender Schwarzmann, letzte Woche endlich wieder einen Dreier zu verbuchen. Mit dem Heimsieg über den Tabellen- dritten SpVgg Bachtal II, konnte der Anschluss ans Tabellenmittelfeld wiederhergestellt werden.Dank einer sowohl kämpferisch als auch spielerisch starken Leistung drehten die Offinger eine 0:1 Pausenführung der Gäste in der zweiten Spielhälfte. In der 70. Spielminute gelang den Hausherren durch einen direkten Freistoßtreffer von Phillip Wolf der hochverdiente Ausgleich. Im Anschluss hatten die Gäste nicht mehr viel entgegenzusetzten und so sorgte der eingewechselte Laurin-Noel Mayer nur fünf Minuten später für den 2:1 Siegtreffer. Nach einem gut heraus- gespielten Angriff über die rechte Seite, hatte Mayer wenig mühe die flache Hereingabe zu verwerten.In der Schlussphase stand vor allem der Kampf im Vordergrund und auch in dieser Disziplin dominierte der TSV das Spiel. Am Ende bedeutet dieser wichtige Sieg für die Offinger auch den weiteren Ausbau des Abstandes auf die Abstiegsränge.Im letzten Spiel vor der Winterpause empfängt der TSV Offingen II den SV Freihalden am Sonntag den 13. November um 14 Uhr im Mindelbogen. Mit einem erneuten Sieg könnte man bis auf drei Punkte an die sechstplatzierten Freihaldener heranrücken. Kreisliga West. SV Mindelzell I - TSV Offingen I 0:1 (0:0) Torschütze: Julian Riederle Im Jahr 1988 war bis auf Defensivspezialist Aydin Bülbül und Abteilungs- leiter Manfred Schuster noch kein derzeit im Kader stehender Akteur des TSV Offingen geboren. Aus diesem Jahr datiert der letzte Sieg der Rot- Schwarzen auswärts in Mindelzell. Allein dieser Fakt sollte der Mannschaft aufzeigen, wie hoch sie diesen Erfolg einschätzen können. Auch wenn es kein spielerischer Leckerbissen war, den die gut 100 Zuschauer auf dem Sportgelände des SV Mindelzell von beiden Mannschaften serviert be- kamen letztendlich holten die Offinger verdient die drei Punkte. Die Partie spielte sich größtenteils zwischen den beiden Strafräumen ab, wobei der TSV ein klares Chancenplus verzeichnen konnte, da die Heim-mannschaft nicht einen einzigen Abschluss auf das Gehäuse von Patrick Wild zu Stande brachte. Lediglich bei Ecken und Standards kam ein Hauch von Torgefahr in den TSV-Strafraum. Die größten Chancen der Partie vergaben Ismail Bülbül mit einem Schuss aus dem Rückraum und Gabriel Danzl in einem direkten Duell mit dem SVM-Schlussmann. Die Vorarbeit zu beiden Gelegenheiten steuerte der gut aufgelegte Lukas Kircher bei. Er kam nach der Halbzeit für den angeschlagenen Philipp Schönberger in die Partie. Für das Tor des Tages benötigte der TSV dann aber doch etwas Glück. Nach einer Stand-ardsituation bekamen die Mindelzeller den Ball nicht geklärt, woraufhin dieser bei Flügelstürmer Jannik Karg landete. Er fackelte nicht lange und schoss den Ball aufs Tor. Da ein Verteidiger den Ball noch entscheidend abfälschte, senkte er sich gefährlich für SVM-Keeper Müller aufs Tor. Er konnte ihn zwar parieren, jedoch nicht festhalten oder aus der Gefahren-zone bugsieren. Den Abpraller verwertete TSV-Spielertrainer Riederle gedankenschnell aus kurzer Distanz (79. Spiel-minute). Die verbleibenden 10 Minuten spielte die Gästemannschaft routiniert und souverän von der Uhr. Für den letzten Aufreger der Partie sorgte der Schiedsrichter, der die gesamten 90 Minuten eine schwache Leistung ablieferte. Er stellte den Mindelzeller Fabian Steinle nach einem Allerweltsfoul in der 85. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. A-Klasse West 2 FC Günzburg 2 - TSV Offingen 2 3:0 (0:0) Am vergangenen Samstag war die zweite Garde des TSV Offingen beim FC Günzburg II zu Gast. Trotz einer engagierten Leistung gelang es den Offingern erneut nicht zu punkten. In der ersten Halbzeit gelang es noch das 0:0 Unentschieden zu halten. Während einer Unterzahl, die durch eine zehn Minuten Zeitstrafe entstanden war, wurde der Druck durch die Kreisstädter dann zu groß. Andreas Buchta und Dardan Kelmendi ent- schieden mit Ihren Toren in der 58. und der 62. Minute das Spiel. Nach diesem Rückstand gelang es den Gästen aus Offingen auch in Gleichzahl nicht mehr in die Partie zurückfinden. Den frühen Schlusspunkt der Begegnung setzte Yahyamurat Dinc bereits in der 75. Minute. Mit dieser 3:0 Niederlage findet sich der TSV Offingen zwei auf dem 12. Platz der A- Klasse West zwei wieder. Mit nur noch sechs Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz ist die Mannschaft nun voll im Abstiegskampf angekommen. Hoffnung sollte den Offingern geben, dass mit einem Sieg im letzten Heimspiel 2022 gegen die SpVgg Bachtal II (derzeit Tabellenplatz 3) der Anschluss an das Tabellenmittelfeld bereits wiederhergestellt werden könnte.
 Der TSV Offingen     	trauert um Max Kempter  	Max Kempter verstarb am 18.10.2022 	nach langer schwerer Krankheit.  	Wir verlieren mit Ihm nicht nur einen 	guten Freund, Kumpel und Sportkameraden. 	Viele Erfolge, schöne Erinnerungen und spannende  	Vereinserlebnisse wurden auf den Schultern von 	Max mitgetragen und mitgestaltet, auch mitgefeiert.  In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken bei seinen Eltern Monika und Bernhard und natürlich auch bei seiner Lebensgefährtin Monika.  Max ruhe in Frieden!